Rihanna Steckbrief mit Stichpunkten zur Künstlerin

Rihanna Steckbrief
Rihanna Steckbrief – Als einer der erfolgreichsten Künstlerinnen weltweit, ist es Rihanna gelungen sich im Bereich des R&B und des Pop einen Namen zu machen. Diese junge Solo-Künstlerin ist bereits Gewinnerin etlicher Musikpreise und laut dem renommierten Wirtschaftsmagazin Forbes eine der einflussreichsten Personen international. Ferner betätigt sie sich als Model und Modedesigner und zeichnet sich durch ihren unverkennbaren Stil aus.

Rihanna Steckbrief – Fakten im Überblick

Geburt: am 20. Februar 1988 in Barbados
Mutter: Monica Fenty, eine Buchhalterin aus Guyana
Vater: Ronald Fenty, ein Lagerarbeiter barbadischer und irischer Abstammung
Geschwister: zwei jüngere Brüder und drei Halbgeschwister

 


Rihanna Steckbrief – Ihr musikalischer Durchbruch

2005: wird bei Def Jam Recordings unter Vertrag genommen und nimmt das erste Album
„Music of the Sun“ auf
2007: schafft den globalen Durchbruch mit „Good Girl Gone Bad“ und durchläuft einen
Imagewechsel

Rihanna Steckbrief – Berufliche Erfolge außerhalb der Musik

2010: Nebenrolle als Marineunteroffizierin in einem Actionfilm
2013: Entwurf vierer Mode-Kollektionen und Zusammenarbeit mit einem bekannten Kosmetikhersteller
2014: drittmaliges Erscheinen auf der amerikanischen Vogue-Titelseite und Gewinn eines Preises als Stil-Ikone
2015: wird als erste Dunkelhäutige Werbegesicht für Dior und leiht ihre Stimme der Hauptfigur eines animierten Dreamworks-Films

Rihanna Steckbrief – Soziales Engagement
– schließt sich einer Spendenorganisation für an Krebs erkrankte Kinder an
– hilft durch ihren Aufruf Tausende vom Knochenmarkspenden zu überzeugen
– beteiligt sich an einer Spendengala zugunsten von Erdbeben-Betroffenen in Haiti
– veranlasst ein Konzert nach einem Tornado, um die Einnahmen den Opfern dieser Katastrophe bereitzustellen


Rihanna Steckbrief – Wissenswertes

– bekommt 2013 die Goldene Himbeere als schlechteste Nebendarstellerin
– wirkt an einem Schönheitswettbewerb der Combermere School mit und wird zur Miss gekürt
– gewinnt im Laufe ihrer Karriere acht Grammy Awards
– in Barbados wird der 21. Februar als „Rihanna-Tag“ gefeiert
– die Beziehung zu dem Sänger Chris Brown endet mit Körperverletzung und einem anschließenden Gerichtsverfahren
– verehrt Mariah Carey und möchte die „schwarze Madonna“ werden

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*