Websender kreieren – Warum eigentlich nicht?

Websender - Blogbild

Selbst komponieren, Hörspiele inszenieren und einen Websender kreieren – warum eigentlich nicht?

Mit einer guten und schnellen Anbindung ans Internet lässt sich vieles auf die Beine stellen. Ganz besonders dann, wenn man Musik interessiert ist und sich mit der Materie Musik befasst und selbst aktiv und kreativ werden möchte. Einmal selbst ein eigenes Musikstück komponieren zu können, ist der Wunsch vieler Musikfreunde und -Liebhaber. Hierzu benötigt man lediglich einen PC, ein Internetanschluss und diverse Programme, die das Komponieren, Zusammenscheiden und auch das Erlernen eines Musikinstrumentes überhaupt ermöglichen. Selbst die Gestaltung eines eigenen Hörbuches ist leicht und ohne Komplikationen mit einer geeigneten Software jederzeit machbar.

Für ganz pfiffige Musikfans gibt es sogar die Möglichkeit, sich seinen eigenen Radiosender im Web selbst kreieren zu können.Die Vielfalt der Möglichkeiten seiner Musikleidenschaft am PC zuhause nachgehen zu können, ist schier grenzenlos und bietet jede Menge Spielraum für Kreative.

Am PC ein Musikinstrument erlernen und Musikstücke komponieren

Es muss zunächst nicht immer der Kauf eines teuren Musikinstrumentes sein und der ebenfalls teure Gang zum Musikunterricht. Es geht auch anders und vor allem wesentlich bequemer, nämlich zuhause am eigenen PC oder auch am eigenen Laptop unterwegs. Mit geeigneter Software und Programmen kann man ganz spielerisch und in einem relativ kurzem Zeitraum jedes Musikinstrument einfach am PC lernen. Kluge Programme und Anbieter ermöglichen ein perfektes Zusammenspiel zwischen Musikinstrument und den Fortschritten des Schülers, beispielsweise am Piano. Dabei kann der Schüler ohne weiteres in der Regel aus Hunderten unterschiedlicher Musiktitel- und Musikstücken wählen, die er schließlich spielen und erlernen möchte. Schon nach kurzer Zeit kann der Schüler schon selbst komponierte Musikstücke aus dem Ärmel zaubern und damit überzeugen.

Für Kreative besonders reizvoll – das eigene Hörbuch selbst kreieren

Wer es zudem noch kreativer haben möchte, der kann vielleicht zuerst eine Musikinstrument erlernen, dann dazu übergehen ein eigenes Musikstück oder ein schönes Lied selbst zu komponieren und zu kreieren. Im Anschluss schließlich noch ein ganz eigenes Hörbuch auf die Beine stellen und dies schließlich einzig und allein an einem PC, von einem Schreibtisch aus und zu jeder Tages- und Nachtzeit. Das i-Tüpfelchen für Musikfans wäre natürlich, dass man sich selbst mit der richtigen Software auch noch sein eigenes Webradio aufbaut und seine Lieblingstitel rauf und runter spielen kann und vieles mehr. Denn auch das ist jederzeit spielend möglich und lässt sich ebenfalls am PC, am Tablet, oder auch am Laptop erstellen.

Nicht auf der Leitung stehen

Ohne eine gute Internetverbindung, ist eine reibungslos und lückenlos, ohne Störungen funktionierende Arbeit nicht möglich. Und ohne einen guten und zuverlässigen Internetanbieter nützt jegliches technisches Know-How nichts, wenn man quasi auf der Leitung steht, die Kapazität nicht gut genug und ausreichend ist und das Leistungsvolumen den Ansprüchen einfach nicht entspricht und schon bei der ersten Übertragung beispielsweise schlapp macht und ruckelt. Zu schade wäre es hier, wenn man im Vorfeld nicht dafür gesorgt hat, dass der passende Internetanbieter auch mit dem richtigen Leistungsvolumen tadellos mit ordentlich Power und Schnelligkeit zur Seite steht. Sich allerdings im heutigen Tarifdschungel überhaupt zurecht zu finden ist nicht einfach, doch eines sollte man sich als Internetnutzer immer fragen: Was muss mein Internet leisten können, was will ich tun und wofür nutze ich grundsätzlich? Sind diese Fragen nicht mehr offen und gelten als erledigt, stehen einer unter Umständen verkannten musikalischen Karriere und einem Ausbau der Musikleidenschaft eigentlich nichts mehr im Weg.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*