Tim Bendzko Steckbrief

Tim Bendzko Steckbrief

Tim Bendzko Steckbrief – Tim Bendzko ist ein deutscher Singer-Songwriter, der vor allem durch sein Lied “ Nur noch kurz die Welt retten“ und als Gewinner des Bundesvision Song Contests 2011 überregionale Bekanntheit erlangte.

Tim Bendzko Steckbrief – Fakten im Überblick

Vorname: Tim
Name: Bendzko
geboren am: 9. April 1985 (Berlin, Deutschland)
Geschlecht: männlich
Land: Bundesrepublik Deutschland
Sternzeichen: Widder
Beruf: Singer-Songwriter
Markenzeichen: Schwarze Ray-Ban Brille
Größe: 1,88 m
Augenfarbe: blau-hellblau
Familienstand: ledig
Hobby: Marathon laufen
Homepage: www.timbendzko.de



Tim Bendzko Steckbrief – Studioalben

2011: Wenn Worte meine Sprache wären
2013: Am seidenen Faden
2016: Immer noch Mensch

Tim Bendzko Steckbrief – Singles (Auszug)

2011: „Nur noch kurz die Welt retten“
2011: „Wenn Worte meine Sprache wären“
2012: „Ich laufe“
2012: „Sag einfach Ja“
2013: „Am seidenen Faden“
2013: „Programmiert“
2013: „Unter die Haut“
2014: „Nessaja“ (Giraffen Affen 3)
2014: „Intro“ (feat. Kool Savas)
2015: „Laut und Bunt“

Tim Bendzko Steckbrief – Auszeichnungen(Auszug)

2011: Sieger des Bundesvision Song Contest
2011: Audi Generation Award 2011 in der Kategorie Musik
2011: Bambi 2011 in der Kategorie Newcomer
2011: 1 Live Krone in der Kategorie Beste Single
2012: ECHO in der Kategorie Newcomer National
2012: Steiger Award in der Kategorie Nachwuchs
2012: MTV Europe Music Awards 2012 in der Kategorie Bester deutscher Act
2012: 1 Live Krone in der Kategorie Bester Künstler
2014: Goldene Kamera in der Kategorie Beste Musik National
– 2014: ECHO in der Kategorie Rock/Pop national
– 2014: World Music Award in der Kategorie bester German Act
– 2017: Radio Regenbogen Award in der Kategorie Album des Jahres 2016



Tim Bendzko Steckbrief – Wissenswertes

– er besuchte ein Sportgymnasium und erfreute sich vor allem am Fußballspielen,
weshalb er auch Fußballverein 1. FC Union Berlin kickte
– mit 16 Jahren begann er mit dem Gitarre spielen und dem Schreiben eigener Lieder
– nach dem Abi schloss er sein Studium der evangelischen Theologie und
nichtchristlichen Religionen ab
– 2009 bewarb er sich beim Talentwettbewerb „Söhne gesucht“ der Söhne Mannheims, was
ihm zu einem Plattenvertrag bei Sony Music verhalf
– er trat schon als Vorband von legendären Künstlern wie Elton John und Joe Cocker auf
– anlässlich der Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi schrieb er für die
Skirennläuferin Maria Höfl-Riesch den Song „Gewinnen“
– 2015 lieferte er mit „Laut und Bunt“ den Titelsong zu „Shaun Das Schaf – Der Film“
– 2017 saß er zusammen mit Schlagersänger Florian Silbereisen und Sängerin Lena
Meyer-Landrut in der Jury bei Unser Song 2017
– bei Schlag den Star trat er gegen Stefan Kretzschmar an