Mark Forster Steckbrief

Mark Forster Steckbrief

Mark Forster Steckbrief – Mark Forster ist ein erfolgreicher Sänger und Songwriter, der in Berlin – Kreuzberg in Deutschland lebt. Seine Popularität erreichte er in der Rolle des Pianospielers in der Fernsehshow „Krömer – die internationale Show“. Im Jahre 2012 erschien sein Debütalbum „Karton“. Sein erfolgreichster Chartbreaker war „Au Revoir“. In der TV–Castingshow „The Voice Kids“ ist er als Juror und Coach zu sehen.

Mark Forster Steckbrief – Fakten im Überblick

Vorname: Mark
Name: Forster
geboren am: 11. Januar 1984 (Winnweiler / Rheinland-Pfalz)
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Steinbock
Beruf: Sänger, Songwriter
Geschwister: eine Schwester (Natalie)
Lieblingslied: Worte, die bleiben
Lieblingssänger: Johannes Strate, Band Revolverheld
Lieblingsfilm: Filme von Woody Allen
Lieblingsessen: Kartoffelsuppe mit Champignons


Mark Forster Steckbrief – Alben

2012: „Karton“ (Debütalbum)
2014: „Bauch und Kopf“
2016: „TAPE“

Mark Forster Steckbrief – Auszeichnungen (Auszug)

2015: Deutscher Musikautorenpreis – Kategorie erfolgreichstes Werk (Au Revoir)
– Bundesvision Song Contest – Sieger („Bauch und Kopf“)
– 1 Live Krone – Nominierung in der Kategorie bester Künstler
2016: Echo – zweifache Nominierung mit „Bauch und Kopf“ (Kategorien bestes Video national und Künstler Rock / Pop national)

Mark Forster Steckbrief – Berufliche Erfolge

2007: er erhält von Kurt Krömer für die Fernsehsendung „Krömer – die internationale Show“ seinen ersten Vertrag als Pianist und Sidekick
2009: Frontmann der Berliner Band Balboa
2010: nahm ihn Four Music unter Vertrag
2012: Veröffentlichung seiner ersten Single „Auf dem Weg“
– Erscheinen seines Debütalbums „Karton“ und der Single „Zu Dir (Weit weg)“
– auf Tour mit dem Popmusiker und Musikproduzenten Laith Al-Deen
2013: großer Durchbruch kam mit der Veröffentlichung der Single „Einer dieser Steine“ von Sido Featuring Mark Forster, sie bringt Gold
2014: Veröffentlichung seines mit Gold ausgezeichneten Albums „Bauch und Kopf“, der Single „Au Revoir“ und „Flash mich“
– mit dem Lied „Au Revoir“ stürmte er Featuring Sido die Charts, Doppelplatin in Deutschland, Gold in Österreich und Platin in der Schweiz
– es folgten zur Fußball-WM die Versionen von „Au Revoir“ „Au Revoir, Au Revoir, USA“ und die Spezialversion mit dem Refrain „Au Revoir, Maracaná“
2015: sein Lied „Bauch und Kopf“ aus dem gleichnamigen Album wurde ein Erfolgshit, das Gold erhielt
– arbeitet unter Projekt Eff (Forster) mit DJ Felix Jaehn und veröffentlicht die Single „Stimme“
– Engagement als Coach und Juror in der Castingshow „The Voice Kids“ (auch 2016) und Kandidatenpate der KIKA-Castingshow „Dein Song“
– Mitglied der Jury beim Eurovision Song Contest in Wien
2016: Veröffentlichung Single „Wir sind groß“, der gleichzeitig EM-Song für die ZDF-Übertragungen der Fußball-EM 2016 in Frankreich ist
– Veröffentlichung seines Albums „TAPE“



Mark Forster Steckbrief – Interessantes

– wuchs mit seiner Schwester bei seiner alleinerziehenden Mutter, die aus Warschau stammte, auf
– sein bürgerlicher Name ist Marek Cwiertnia
– als Neunjähriger war er Vizekreismeister im Tischtennis, heute ist er Fan des 1. FC Kaiserslautern
– mit 10 Jahren nahm er Klavierunterricht und fing an, Texte zu den Melodien zu schreiben
– nach dem Abitur folgte ein Jurastudium, was er aber abbrach
– mit Mitte 20 unternahm er eine ausgedehnte Jacobs-Weg-Pilgerreise, auf der er sich entschied, Vollzeitkünstler zu werden
– es folgte der Umzug nach Berlin-Kreuzberg
– BWL-Studium, das Mark Forster auch erfolgreich beendete
– seine Markenzeichen sind Brille, Bart und Basecap
– er ist 1,70 Meter groß, hat hellbraune Augen und mittelbraunes Haar
– Mark ist großer Woody-Allen-Fan
– das beliebteste Video von ihm auf Youtube ist „Au Revoir“
– sein Fußball-WM-Lied „Au Revoir, Au Revoir, USA“ sang er 2015 mit Tony Mono
– Marks liebste Regenerationsmethode in der Freizeit sind „Couch und Chips“
– seit 2013 engagiert er sich sozial als Botschafter für Herzenssache, der Kinderhilfsaktion von SWR, SR und 2 Sparda-Banken)